Weihnachtgrüße

 

Der Heimatverein 1998 e.V.  

Rieschweiler-Mühlbach  

wünscht Ihnen und ihren Partnern  

und Familien ein frohes,  

besinnliches Weihnachtsfest. 

 

Einen guten Rutsch  

alles Gute, viel Glück  

und Gesundheit im neuen Jahr. 

 

 

 

 

Nach einem recht erfolgreichen Jahr 2023 

bedanken wir uns bei allen Mitgliedern,

 Unterstützern und Helfern 

für ihren Beitrag oder ihren aktiven Einsatz 

bei unseren Veranstaltungen und Aktionen. 

 

Wir laden Sie recht herzlich ein, 

zu unserem Jahresessen in Dieter´s Bierstubb,

am Samstag den 3. Februar 2024 um 19:00 Uhr.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 08.01.2024 an:

Gabi Poller , WhatsApp 0171-5668222

Fam. Kaysser Tel. 06336 - 270
Email : Roman.Kaysser@Heimatverein-RM.de

 

 

 

Gabi und Bernd Strassel auf der Trillerfels Tour

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gabi und Bernd Strassel für dieses herrliche Video von der Trillerfels Tour.

Info Text  Platz der Vielfalt
zum Rauskopieren


Der Heimatverein 1998 e.V. Rieschweiler-Mühlbach wurde von einer Gruppe engagierter Bürger gegründet um die Gemeinde in allen Belangen zu unterstützen. Der Verein dient der Erforschung der Heimatgeschichte, der Förderung des Heimatgedankens und des kulturellen Lebens, sowie der Brauchtumspflege.

Die Gemeinde Rieschweiler - Mühlbach entstand 1969 aus der Zusammenlegung der Orte Rieschweiler und Höhmühlbach.
Dabei ist bei der Namensfindung das entscheidende Höh- einfach weggelassen worden. 
Rieschweiler - Mühlbach gehört heute mit 2068 Einwohnern zu den größeren Orten der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallalben im Kreis Südwestpfalz und ist ein kleiner Mittelpunkt der weitläufigen Verbandsgemeinde.

Bäckerei, Metzgerei, Arzt, Apotheke, Sparkasse, Gaststätte und ein Ferienhaus finden sich noch in der Bahnhofstraße. 
Auch die Infrastruktur, mit 2 Bahnhöfen und einigen Bushaltestellen und dem Flugplatz ist gut aufgestellt. 
Mehrere Ferienwohnungen bzw. ein Ferienhaus bieten prima Übernachtungsmöglichkeiten
Der Radweg von Zweibrücken führt, entlang dem Schwarzbach, direkt durch Rieschweiler-Mühlbach. Weiter über Rodalben kommt man bis in die Vorderpfalz.

Platz der Vielfalt
Von einer freudlosen Verkehrsinsel zum anschaulichen Dokument der landwirtschaftlichen Vielfalt.
An der Abzweigung nach Nünschweiler im Ortsteil Höhmühlbach befindet sich im Straßendreieck eine recht große Verkehrsinsel. 
Nur mit Gras bewachsen, ein recht ödes Bild für eine attraktive Ortschaft. 
Der Heimatverein regte eine Renovierung an und die ersten Ideen zur Gestaltung dieser Fläche entstanden.
Es sollte etwas Schönes werden, etwas Nützliches, etwas zum Spielen, etwas zum Lernen, etwas zum Entspannen und was zum Feiern.
Die Vielfalt als Wesen des des neuen "Platz der Vielfalt"

Eine Gruppe aktiver Frauen und Männer fanden sich zusammen das große Vorhaben zu realisieren.
Das Ackerteam war geboren und im Frühjahr 2021 begannen die ersten Arbeiten.

Es ist erstaunlich wie dieses Fleckchen Erde heute aussieht.
Zentraler Treffpunkt für Jung und Alt. Spaß, Spiel, Unterhaltung, kleine Feste und Treffen zwischendurch.
Mit der freiwilligen Feuerwehr ergab sich eine prima Zusammenarbeit in der Jugendarbeit. Um dem
Nachwuchs die Natur näher zu bringen wurde die Jugend in die Pflanzung, Pflege und Ernte mit eingebunden.
Das Projekt, Platz der Vielfalt, wird uns noch lange beschäftigen. Jedes Jahr aufs Neue, pflegen, pflanzen, feiern.

Das anfängliche Experiment öffentliche Flächen vom Heimatverein bewirtschaften zu lassen wird inzwischen
von der gesamten Einwohnerschaft unterstützt. Ein echter Multi-Kulti Platz mit vielen Aktionen und
Veranstaltungen das ganze Jahr über.
Es könnte auch ein Beispiel sein, wie eine Gemeinde öde, öffentliche Flächen, ohne eigene Kosten attraktiv
gestalten lassen kann.

Das Ackerteam besteht aus rund 14 Helfern vom Heimatverein und interessierten Mitbürgern.
Kulturwartin Gabi Poller ist die treibende Kraft dieses Projektes. An neuen Ideen für dieses Vorhaben und
noch darüber hinaus, mangelt es nicht.
Fam. Burkhard, Fam. Stauch, Andreas Glahn, Jürgen Poller und Fam. Süß sind immer dabei, die anderen je
nach Arbeitseinsatz und Aufgaben.
Alle Mitglieder, egal mit welchen Aufgaben sie betraut sind, arbeiten ehrenamtlich ohne Vergütung oder
Aufwandsentschädigung.

In einem kleineren Ort sind alle irgendwie Nachbarn und alle profitieren von dem Engagement des
Heimatvereins.Die Arbeiten des Heimatvereins werden von fast allen Bürgern unterstützt und mitgetragen.
Die sichtbare Präsenz des Heimatvereins in der ganzen Gemeinde ist auch die beste Mitgliederwerbung.


Der Heimatverein 1998 e.V. Rieschweiler Mühlbach hat sich mit seinem Projekt: 
Platz der Vielfalt, um den deutschen Nachbarschaftspreis beworben.
Herausragend nachbarschaftlich. 
Es ist soweit – Aus insgesamt 750 Bewerbungen hat die nebenan.de Stiftung 
80 herausragende Nachbarschaftsprojekte ausgewählt und für den Deutschen
Nachbarschaftspreis 2023 nominiert. 
Als eines von insgesamt 80 nominierten Projekten konnten wir mit unserem
Engagement am Platz der Vielfalt die nebenan.de Stiftung überzeugen.

Wir sind Landessieger Rheinland-Pfalz mit dem Projekt "Platz der Vielfalt" 
beim Deutschen Nachbarschaftspreis 2023
der nebenan.de_stiftung.🏆🎉
Mit unserem Engagement haben wir die diesjährige Expert:innenjury überzeugt und
konnten uns gegen die anderen nominierten Projekte durchsetzen. Unser Einsatz sowie
die Auszeichnung mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis zeigen, wie viel wir
gemeinsam bewegen können. Für lebenswerte Nachbarschaften und ein starkes
Miteinander!💪💚

Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet Nachbarschaftsprojekte mit
Vorbildcharakter aus, bei denen sich Menschen für ihr lokales Umfeld einsetzen und
das Miteinander stärken. Er wurde von der nebenan.de Stiftung erstmals 2017 ins
Leben gerufen und ist mit 57.000 Euro dotiert. Der Deutsche Nachbarschaftspreis wird
jährlich an 16 Landessiegerprojekte aus den deutschen Bundesländern sowie an 5
Siegerprojekte in den Themenkategorien Generationen, Kultur & Sport, Nachhaltigkeit,
Öffentlicher Raum und Vielfalt verliehen.
Ausgezeichnet nachbarschaftlich: Die 16 Landessiegerprojekte des Deutschen Nachbarschaftspreises 2023 stehen fest
Das Warten hat ein Ende! Die nebenan.de Stiftung gratuliert zum siebten Mal
herausragenden Projekten aus den 16 Bundesländern zur Auszeichnung mit dem
Deutschen Nachbarschaftspreis.
Ob Nachbar:innen, die verödete Flächen in lebhafte Treffpunkte verwandeln, ein
Zuhause für geflüchtete Menschen schaffen oder Mobilität auf dem Land selbst in die
Hand nehmen – mit ihrem besonderen Engagement haben die diesjährigen
Landessiegerprojekte die unabhängigen Expert:innenjurys überzeugt und konnten sich
gegen 80 nominierte Projekte durchsetzen. Die engagierten Projekte machen deutlich,
dass auch im Kleinen Lösungen für die Herausforderungen unserer Gesellschaft liegen
und sind inspirierende Vorbilder für Nachbarschaften in ganz Deutschland. Die Projekte
und Initiativen erhalten ein Preisgeld von je 2.000 Euro und werden im Rahmen einer
feierlichen Preisverleihung am 8. November in Berlin geehrt.
Am Abend der Preisverleihung gibt die nebenan.de Stiftung außerdem die fünf
Siegerprojekte in den Themenkategorien Generationen, Kultur & Sport, Nachhaltigkeit,
Öffentlicher Raum und Vielfalt bekannt. Diese würdigt der Deutsche
Nachbarschaftspreis mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro. Es bleibt also weiterhin spannend!

 

 Heimatverein 1998 e.V. Rieschweiler-Mühlbach

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.